Forschungsprojekt
Fakultät 2 - Kultur- und Naturwissenschaften - Institut für Naturwissenschaften und Technik

Untersuchung des Einflusses unterschiedlicher fachlich-physikalischer Konzepte auf den Wissenserwerb in der einfachen Thermodynamik
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:In den letzten 10 Jahren findet in der Physikdidaktik eine Hinwendung von einer stofflich orientierten curricularen Entwicklungsarbeit zu einer empirisch ausgerichteten Lehr-Lern-Forschung statt, die Faktoren des Lerngeschehens identifiziert und taxiert. In den aktuellen Untersuchungen spielt die Sachstruktur als variables Element eine untergeordnete Rolle, ohne dass die Frage der Relevanz der stofflichen Sachstruktur für den Wissenserwerb im Dreieck Lehrende, Lernende und Inhalt ausreichend geklärt ist. Die bisherigen empirischen Studien, in denen Sachstrukturen verglichen werden, sprechen für die Relevanz der fachlichen Sachstruktur. Doch weisen sie vielfältige Konfundierungsproblematiken auf. In der vorliegenden Untersuchung wird anhand der einfachen Thermodynamik die Lernwirksamkeit von zwei unterschiedlichen fachlich-physikalischen Konzepten verglichen. Die geplante Vergleichsuntersuchung vermeidet die Konfundierungsproblematik durch eine Laborstudie mit einer computerbasierten Lernumgebung. Dabei wird die Instruktion weitgehend ohne Lehrperson durch ein multimediales Lernprogramm realisiert. Des Weiteren weisen die Texte und Bilder der Lernprogramme der Treatmentgruppen bei unterschiedlicher Sachstruktur gleiche Textoberflächen- und gleiche Bildgestaltungsmerkmale auf.
[kürzen]
Qualifikationsarbeiten im Projekt:Promotion von A. Crossley
[kürzen]
Projektdauer:01.08.2008 bis 31.07.2011
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. E. Starauschek, A. Crossley (Leitung)


    A. Crossley

  • Verweise auf Webseiten:
    http://www.ph-ludwigsburg.de/8935.html
    Angehängte Dateien:
    Keine
    Erfasst von Dr. Antony Crossley am 28.01.2010    
    Projekt-ID:200