Projekt
Fakultät 3 - Sonderpädagogik - Institut für sonderpäd. Förderschwerpunkte

Die subjektive Wahrnehmung der Arbeitswirklichkeit an interdisziplinären Frühförderstellen - Eine Befragung des pädagogisch-psychologischen und medizinisch-therapeutischen Personals in fünf ausgewählten Bundesländern
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Seit Beginn des neuen Jahrhunderts muss man feststellen, dass die Frühförderung zu-sehends unter einen externen Kostendruck gerät, womit - neben den Auswirkungen der veränderten rechtlichen Vorgaben (SGB IX, Frühförderverordnung und länderspezifische Rahmenverträge) - anscheinend immer mehr die finanziellen Aspekte [vollständig anzeigen]
Qualifikationsarbeiten im Projekt:Dissertation von Nicolai Amann
Projektdauer:01.11.2006 bis 31.10.2011
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. Hans Weiß (Leitung)


    Dipl. Soz.-Päd. Nicolai Amann

  • In Zusammenarbeit mit:Prof. Dr. Manfred Hintermair (PH Heidelberg)
    VIFF (Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung e. V.)
    Verweis auf Webseiten:
    keine
    Angehängte Dateien:
    keine
    Erfasst von Dr. Nicolai Amann am 06.03.2010    
    Projekt-ID:251