Projekt
Fakultät 2 - Kultur- und Naturwissenschaften - Institut für Naturwissenschaften und Technik

Teilprojekt des Koopertiven Promotionskollges Wirksamkeit der curricularen Einbindung des Lernorts Schülerlabor ,,experimenta" in den naturwissenschaftlichen Schulunterricht als effektives Lehr-Lernarrangement
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Die Studie untersucht die Wirkung eines außerschulischen Lernorts (Schülerlabor) auf den naturwissenschaftlichen Schulunterricht. Im Gegensatz zu den bisherigen Schülerlaborbesuchen wird die Lerngelegenheit im Schülerlabor curricular in das Lehr-Lernarrangement im naturwissenschaftlichen Schulunterricht eingebunden (Intervention). [vollständig anzeigen]
Qualifikationsarbeiten im Projekt:Promotion Heike Itzek-Greulich
Projektdauer:01.08.2011 bis 31.07.2014
Mitarbeitende:
  • Dipl.-Päd. Heike Itzek-Greulich, Prof. Dr. Markus Rehm (Betreuer) (Leitung)



  • In Zusammenarbeit mit:Das Dissertationsprojekt ist in das Kooperative Promotionskolleg mit dem übergeordneten Titel ,, Effektive Lehr-/ Lernarrangements: Empirische Evaluation und Intervention in der Pädagogischen Praxis"
    der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Universität Tübingen integriert. In diesem Einzelprojekt findet eine Kooperation mit den empirischen Bildungsforschern Prof. Dr. Trautwein, Prof. Dr. Nagengast, und dem Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Bohl statt
    Verweis auf Webseiten:
    keine
    Angehängte Dateien:
    keine
    Erfasst von Dipl.-Päd. Heike Itzek-Greulich am 10.03.2012
    Zuletzt geändert von Prof. Dr. Waltraud Holl-Giese am 09.11.2017
        
    Projekt-ID:314