Forschungsprojekt
Fakultät 2 - Kultur- und Naturwissenschaften - Institut für Naturwissenschaften und Technik

Wirken sich internetgestützte Hausaufgaben auf den Wissenserwerb beim Physiklernen aus?
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Über 50% der Jugendlichen verwenden regelmäßig außerschulisch das Internet zum Lernen für die Schule. Diese außerschulischen Lernaktivitäten beinhalten z.B. die Vorbereitung von Referaten und Präsentationen oder die Bearbeitung von Hausaufgaben. Die aktive Lernzeit der Schülerinnen und Schüler beschränkt sich somit keineswegs auf den Schulunterricht, sondern wird durch diese zusätzlichen außerschulischen Lernaktivitäten verlängert. Auch diese Lernprozesse sollten einen Einfluss auf den Wissenserwerb haben. Allerdings werden diese Wirkmechanismen in Untersuchungen zur Wirksamkeit von Unterricht oft nicht berücksichtigt.
Studien der Hausaufgabenforschung weisen darauf hin, dass die Anfertigung von Hausaufgaben in einem positiven Zusammenhang zum Lernerfolg stehen kann, wenn diese u.a. sinnvoll in den Unterricht eingebettet sind und regelmäßig angefertigt werden. Da das Internet von den Lernenden bereits zur Bearbeitung von Hausaufgaben genutzt wird, ist es naheliegend die in dieser Lernaktivität ablaufenden Prozesse genauer zu untersuchen. Daher wird im Rahmen dieses Projekts in der Domäne Physik folgender Frage nachgegangen: Wirken sich internetgestützte Hausaufgaben auf den Wissenserwerb beim Physiklernen aus?

[kürzen]
Projektdauer:01.08.2011 bis 31.07.2014
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. E. Starauschek, Dr. A. Crossley (Leitung)


    Dr. A. Crossley

  • In Zusammenarbeit mit:Eberhard Karls Universität Tübingen
    Verweise auf Webseiten:
    http://www.ph-ludwigsburg.de/8935.html
    Angehängte Dateien:
    Keine
    Erfasst von Dr. Antony Crossley am 27.11.2012    
    Projekt-ID:330