Projekt
Fakultät 2 - Kultur- und Naturwissenschaften - Institut für Mathematik und Informatik

Informatikkonzepte international
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Die curriculare Planung von konstruktivistisch orientiertem K-12 Informatikunterricht muss sich sowohl an zentralen Inhalts- als auch an zentralen Prozesskonzepten orientieren, die in vielen Bereichen der Informatik eine wichtige Rolle spielen, auf unterschiedlichen intellektuellen Niveaus vermittelbar sind, längerfristig relevant bleiben und einen Bezug zu Sprache und/oder Denken des Alltags und der Lebenswelt besitzen. Seit kurzem liegen empirisch abgesicherte Kataloge mit zentralen Informatikkonzepten (Inhalts- und Prozesskonzepten) vor, die unter Validitätsgesichtspunkten für den nationalen Kontext Deutschland wichtig sind. Beispiele für zentrale Inhaltskonzepte sind: problem, model und algorithm, Beispiele für zentrale Prozesskonzepte sind: analyzing, categorizing und classifying. Vor dem Hintergrund des kulturverglei-chenden Forschungsparadigmas werden die im Kontext von Deutschland erhaltenen Kombinationen aus Inhalts- und Prozesskonzepten im US-amerikanischen Kontext überprüft. Es zeigt sich, dass (1) die im Kon-text von Deutschland ermittelten Kombinationen auf den US-amerikanischen Kontext übertragbar sind, dass (2) sich Kombinationen im US-amerikanischen Kontext entdecken lassen, die auch für den Kontext von Deutschland wichtig sind, dass (3) sich die im US-amerikanischen Kontext und die im Kontext von Deutsch-land ermittelten Kombinationen aus Inhalts- und Prozesskonzepten zu einer für beide Kontexte generalisier-ten Sichtweise integrieren lassen.
[kürzen]
Qualifikationsarbeiten im Projekt:keine
Projektdauer:09.04.2011 bis 09.12.2011
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Zendler (Leitung)


    Prof. Dr. Bill McClung
    Dr. Dieter Klaudt

  • Verweis auf Webseiten:
    keine
    Angehängte Dateien:
    keine
    Erfasst von Prof. Dr. Dr. Andreas Zendler am 09.04.2013    
    Projekt-ID:400