Projekt
Fakultät 2 - Kultur- und Naturwissenschaften - Institut für Mathematik und Informatik

Schulische Rechenschwächeförderung
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Im Forschungsprojekt wird die frühe mathematische Förderung von Kindern untersucht. Zwei zentrale Fragen stehen dabei im Mittelpunkt: Fallen schon in den ersten Schulwochen Kinder auf, die eventuell eine Rechenstörung entwickeln könnten? Welche Lernangebote können ergänzend zum regulären Unterricht für das Lernen [vollständig anzeigen]
Projektdauer:01.02.2005 bis 31.01.2008
Mitarbeitende:
  • Prof. Dr. Silvia Wessolowski (Leitung)



  • In Zusammenarbeit mit:Astrid-Lindgren-Schule in Erdmannhausen
    Eugen-Bolz-Schule in Kornwestheim
    Schillerschule in Bissingen
    Verweis auf Webseiten:
    keine
    Angehängte Dateien:
    keine
    Erfasst von , am 07.08.2009
    Zuletzt geändert von Egon Flindt am 27.08.2017
        
    Projekt-ID:75